Alexa ist für mich im Alltag schon eine feste Größe geworden.
Ein- und Ausschalten der Lampen, Musik hören, Nachrichten vorlesen lassen, Wecker und Timer sind nur einige der Funktionen, die ich regelmäßig benutze.

Nur die Listen-Funktion von Alexa reicht für meinen Haushalt so nicht aus. Als Einkaufsliste nutzen wir nämlich Wunderlist und diese kann ich nicht ohne weiteres mit der Liste von Alexa synchronisieren. Daher habe ich mich auf die Suche nach einen Workaround gemacht und bin auch schnell fündig geworden.

Mit Hilfe von IFTTT (If this than that) kann man diese Synchronisierung hinbekommen. Dieser Online-Dienst hat sich darauf spezialisiert verschiedene Dienste miteinander zu verbinden und bietet seit einigen Jahren schon eine breite Palette von Schnittstellen an, die sich miteinander kombinieren lassen.

So gibt es eben auch das Applet mit den Namen: „Add Amazon Echo shopping list items to Wunderlist“. Dieser Skill ruft die neuen Einträge aus der Einkaufsliste von dem Echo ab und schickt sie per Mail an eine Wunderlist-Mail-Adresse. Wunderlist fügt dann die Einträge aus dieser E-Mail in die Einkaufsliste hinzu.

Für die Einrichtung wird ein Google-Mail-Konto benötigt, da so die Mails verschickt werden. Insgesamt hat es etwa 30 Minuten gedauert bis der Skill konfiguriert war.
Und seit dem ist die Synchronisierung sehr zuverlässig. Ich kann nun meiner Alexa zurufen: „Alexa, setze Knoblauch auf die Einkaufsliste“. Und kurz danach finde ich den Eintrag auch in der Wunderlist-App auf meiner Einkaufsliste.

Da der Skill meine Einträge immer klein schreibt, erkenne ich auch mit einem Blick was von Alexa gekommen ist und was ich selbst in die Liste getippt habe:

Für mich persönlich eine sehr gute und komfortable Lösung, die genau mein Problem lösen konnte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.